Private Freiräume

Der Garten ist immer ein besonderer Raum. Ob klein oder groß, weitläufig oder umschlossen – im Garten haben wir den Schutz des Wohnraumes verlassen und sind so offen wie der Himmel über uns. Durch die Vertrautheit der Anlage öffnen wir uns im Garten aber mehr als in der freien Landschaft oder im öffentlichen Raum. Der Gartenraum wird als Eigenraum empfunden und steht damit im engen Bezug zum Gärtner. Durch die bewusste Gestaltung dieses Raumes verwächst der Mensch mit dem Garten auf ähnliche Weise, wie er mit seinem Haus verwächst. Doch allein die Dynamik der Jahreszeiten macht den Garten weniger beherrschbar als den Innenraum und beschert uns eine Fülle spontaner Eindrücke. Unsere Achtsamkeit und die Intensität des Erlebens nimmt zu.

Wir öffnen Ihnen den Blick für Ihren Garten. Er ist weit mehr als Summe seiner funktionalen Elemente. Er ist mehr als die grüne Tapete vor dem Fenster, oder der Sichtschutz zum Nachbarn. Letztlich liegt es an Ihnen, sich seine Fülle zu erschließen. Eine Gestaltung die Funktionen und Blickachsen, Raumbildung und Lichtqualitäten berücksichtigt, wird Ihnen dabei helfen, dieses Potential zu erfahren.

Gärten sind so verschieden wie ihre Nutzer. Dabei ist ein bestimmter Stil des Planers natürlich zu erkennen. Er resultiert aus seiner persönlichen Art zu fragen, seiner Auswahl an gestalterischen Prinzipien. Das individuelle Gepräge eines Gartens entsteht dann durch den Kontext zu seinen Nutzern.